Mittelalterliche Handwerkermarkt Adventon

Am Wochenende waren wir zum ersten mal im Histotainment Park Adventon zu Gast. Wir wussten gar nicht was uns erwarten würde. Freitag als wir ankamen landeten wir gefühlt mitten im Nichts mit Schlamm, Tiergerüchen und kein mittelalterliches Zelt in Sicht. Am folgenden morgen, beleuchtet von spontanen Sonnenstrahlen konnten wir das Gelände wahrnehmen. Ein Dorf im Sinne des 13 Jahrhunderts, bewohnt von charmanten Eseln, Schafen, Pferden, Schweinen und  Pfauen. Eine Dorfgemeinschaft die mit sehr viel Herzblut über viele Jahre landwirtschaftlicher Häuser aus Lehm, Holz, Stein und Weide gebaut hat, Äcker bewirtschaftet und Viehzucht betreibt.

Jeder Dorfbewohner hat eine Parzelle gepachtet, die er alleine oder mit seiner Familie bebaut und bewirtschaftet. Es werden Handwerkskünste gelernt und perfektioniert, die die Umstände in einem mittelalterlichen Dorf erfordern, zum Beispiel, das Anbauen von Getreide, das Mahlen von Mehl, Straßen- und Hausbau und die Herstellung von Kleidung durch kreative Praktiken wie spinnen und weben. 

Das Ganze war umrahmt von einem bunten, familiären Handwerkermarkt, den wir mit unseren durchgedrehten Klängen begleitet haben. 

Wir freuen uns auf jede Gelegenheit wieder ins 13 Jahrhundert zu reisen, und befehlen ALLEN die das hier zu Ende gelesen haben dahin zu gehen!

Write a comment

Comments: 1
  • #1

    Oliver (Friday, 10 June 2016 09:49)

    Danke nochmals für den lieben Besuch und die tolle Zeit